Neuer Pfarrer Wilfried Fussenegger

Ich heiße Wilfried Fussenegger und bin seit 1. September 2022 neuer Pfarrer hier in der Pfarrgemeinde!

Ich bin im Jahr 1977 in Salzburg geboren und auch dort aufgewachsen. Die Umgebung und die Geschichten rund um Salzburg sind mir also vertraut. Ich kann mich an Seefeste in Seeham und Waldfeste in Hallwang erinnern, ans Eisessen in Mattsee und an die Kaiserbuche, die ich noch groß und kräftig erlebt habe (ich war damals aber auch kleiner). Viel weiter als zu den Trummerseen habe ich es aber leider nicht geschafft! (das hole ich jetzt nach!!!)

Nach der Matura am akademischen Gymnasium und dem Zivildienst beim ÖZIV in Salzburg studierte ich in Wien Theologie und Musikerziehung. Nach meinem Studium versuchte ich mich mehr oder weniger erfolgreich als Religions- und Musiklehrer in Vöcklabruck. Daraufhin wollte ich noch einmal was ganz anderes machen, mich zog es nach Südamerika und nach Indien, um dort die andere Seite des Lebens kennen zu lernen und mit den Ärmsten zu leben.

Schließlich schaffte ich das Einstellungsgespräch zum Pfarrer auf den zweiten Versuch – so begann mein Dienst in der Evangelischen Kirche in Österreich.

Als Vikar war ich in der Evangelischen Gemeinde St. Ruprecht /Einöde, ähnlich ländlich wie hier im Flachgau.

Als Pfarramtskandidat wurde ich nach Wien geschickt, in die Innere Stadt, dort blieb ich dann hängen 13 Jahre hängen. Die Kirche und die unterschiedlichen Menschen haben mich beeindruckt, die Vielfalt der Kulturen war wunderbar, die Unterschiedlichkeit der Gottesdienste bereichernd und die großen kirchlichen Feste mit einer voller Stadtkirche beeindruckend. Aber auch das Kleine habe ich kennen gelernt, bei Beerdigungen am Zentralfriedhof mit zwei bis drei Trauernden.

In den letzten Jahren aber spürte ich, dass ich mich noch einmal bewegen sollte, hinaus aus der Hauptstadt, zurück in meine Heimat, zurück zur Natur.

Hier also bin ich!

Ich freue mich, Sie / Euch hier im Flachgau kennen zu lernen, mit Ihnen Spiritualität und Glaube zu leben, Fragen und Zweifel zu diskutieren – und manchmal auch einfach fröhlich zu sein.

Scroll to Top